Allgemeines
Folgende Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge (sowohl in schriftlicher als auch elektronischer Form) mit novolytics®, Königsbergerstraße 10, 94036 Passau, Deutschland. Nebenabreden sind nur gültig, wenn sie in Textform bestätigt werden.

Angebot
Erstgespräche, in denen Anforderungen und Aufträge der Kunden besprochen werden, sind kostenfrei und unverbindlich. Die Angebote von novolytics® verstehen sich bis zur schriftlichen Annahme durch den Kunden freibleibend und unverbindlich.

Fremdmaterialien
Etwaige Kosten für Bildmaterial von Drittanbietern und Bilddatenbanken oder kostenpflichtiger Software trägt der Kunde.

Auftragserteilung
Die Auftragserteilung erfolgt in Textform und wird von novolytics® in Textform bestätigt. Erfolgt der Rücktritt durch den Kunden vor Fertigstellung der in Auftrag gegebenen Leistung oder erfolgt trotz vorheriger vereinbarten Korrektur die Abnahme nicht, so erfolgt eine anteilige Berechnung der von novolytics® erbrachten Leistung. Die Eigentumsrechte und Nutzungsrechte der erbrachten Leistung bleiben bei Rücktritt des Kunden bei novolytics®.

Zahlung
Nach Rechnungsstellung bedarf es zum Rechnungserhalt der Zahlung innerhalb von 14 Tagen. Novolytics®behält sich vor, Teilleistungen vor Fertigstellung des Gesamtauftrags, vorzeitig in Rechnung zu stellen.

Eigentumsvorbehalt
Konzepte und die damit verbundenen Rechte und Pflichten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung der vereinbarten Vergütung Eigentum von novolytics®. Eine Verpflichtung auf Herausgabe der offenen Originaldateien für die von novolytics® erstellten Grafiken und Druckvorlagen besteht für novolytics® nicht.

Gewährleistungs-, Haftungs- und Nutzungsrechte
Das Urheberrecht für veröffentlichte, von novolytics® erstellte Objekte (Entwürfe, Grafiken, Werbebanner) bleibt allein bei novolytics®. Novolytics®räumt dem Kunden das ausschließliche, zeitlich und räumlich uneingeschränkte Recht ein, die laut Vertrag vereinbarte Leistung von novolytics® zu nutzen. Die Einräumung des Nutzungsrechts wird erst wirksam, wenn der Auftraggeber die vereinbarte und laut Vereinbarung geschuldete Vergütung vollständig an novolytics® entrichtet hat. Eine Übertragung des Nutzungsrechts an Dritte ist ausgeschlossen.

Lieferzeit
Liefertermine bedürfen einer Vereinbarung, welche der in Schriftform entsprechen muss. Für die Dauer der Prüfung von Anforderungen oder Entwürfen, durch den Auftraggeber, ist die Lieferzeit unterbrochen. Die Unterbrechung wird vom Tage der Benachrichtigung des Auftraggebers bis zum Tage des Eintreffens der Stellungnahme des Auftraggebers berechnet. Verlangt der Auftraggeber, nach Auftragserteilung, Änderung des Auftrags, wodurch die Anfertigungsdauer verlängert wird, so verlängert sich die Lieferzeit entsprechend und wird schriftlich festgehalten. Ein Verzug der Leistungserbringung entsteht erst nach Stellung einer angemessenen Nachfirst von mindestens 2 Wochen.

Abnahme
Der Kunde ist zur Abnahme der Leistung verpflichtet, soweit die Leistung den vertraglichen Verpflichtungen entspricht.

Die Abnahme hat innerhalb einer normalen Frist (in der Regel von maximal einer Arbeitswoche – welche fünf Arbeitstage umfasst – zu erfolgen und darf nicht aus gestalterisch bzw. künstlerischen Gründen verweigert werden. Die Ausfertigung des Auftrages erfolgt unter Berücksichtigung der Gestaltungsfreiheit. Falls es eine Annahme – nach Mahnung durch novolytics® – auch nach maximal 10 Arbeitstagen nach Entwurfsübermittlung nicht durch den Vertragspartner erfolgt ist, gilt der Entwurf als angenommen.

Während der Schaffungsphase ist novolytics® berechtigt, dem Kunden einzelne Bestandteile der Leistung als Teilabnahme vorzulegen (z.B. Entwurf der Werbefläche). Der Kunde ist zur Teilabnahme verpflichtet, soweit die betreffenden Bestandteile der Leistung den vertraglichen Anforderungen entsprechen.

Nichtabnahme
Eine Nichtabnahme (z.B. Entwurf) in Verbindung mit einem Rücktritt vom Vertrag, entbindet den Auftraggeber nicht von seiner verbindlich erteilten Bestellung (d.h. novolytics® behält den Anspruch auf Vergütung für bereits begonnene oder geleistete Arbeiten). Wenn der Vertragspartner vor Fertigstellung der vereinbarten Leistung zurücktritt oder die vereinbarten Korrekturvorschläge von novolytics® nicht abnimmt, so wird die von novolytics® erbrachte Leistung anteilig berechnet. Die Eigentums- bzw. Nutzungsrechte der erbrachten Leistung bleiben bei Rücktritt bzw. Nichtabnahme des Kunden bei novolytics®.

Gewährleistungsrechte Kunden
Novolytics® verpflichtet sich, den erteilten Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere auch die ihr überlassenen Vorlagen und Unterlagen sorgfältig zu behandeln. Sie verpflichtet sich bei mangelhafter Leistung zur kostenfreien Nachbesserung. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung (z.B. bei subjektiver Unmöglichkeit) kann der Vertragspartner, außer im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, keinen Schadensersatzanspruch geltend machen, sondern lediglich Minderung (d.h. Herabsetzung des Kaufpreises) oder im Falle der Unmöglichkeit, Rückgängigmachung des Vertrages, verlangen.

Im Folgenden erfolgt ein Hinweis, dass auf der Homepage https://novolytics.de eingesetzte Programme, Module oder Plugins, welche von Dritten erstellt wurden, unentdeckte Sicherheitsrisiken beinhalten können. Novolytics®haftet nicht für entstandenen Schaden, welcher auf der mangelhaften Fremdleistung beruht.

Inklusivleistungen
Inklusivleistungen sind freiwillige kostenfreie Serviceangebote von novolytics®. Diese können nur aufgrund eines zuvor mit novolytics® geschlossenen Vertrages kostenfrei geltend gemacht werden. Eine Minderung des Preises aufgrund nicht in Anspruch genommener Inklusivleistungen ist ausgeschlossen. Des Weiteren erfolgt ein Ausschluss, wenn die Inklusivleistung tatsächlich nicht umsetzbar ist.

Pflichten des Auftraggebers, Haftung und Ansprüche
Es besteht keine Haftung von novolytics® für fremde, nicht von novolytics® programmierten Programmen, Skripten, Modulen etc. Dies bezieht sich auf kostenfreie sowie auch kostenpflichtige Programme. Es besteht keine Gewährleistung für deren Funktionsfähigkeit oder Haftung deren Schadhaftigkeit.  Novolytics® prüft Module, Plugins etc. nach besten Gewissen durch eigenen Einsatz oder aufgrund von Empfehlungen Dritter. Eine notwendige Anpassung der Software geht zu Lasten des Auftragserteilenden.

Für den Inhalt von Seiten die mit Websites von novolytics® verlinkt sind, ist ausschließlich der Betreiber verantwortlich und haftet dementsprechend gegenüber Dritten für Rechtsverletzungen auf der verlinkten Website.

Ein Anspruch auf bestimmte Platzierung in Suchmaschinen besteht nicht.

Eigenwerbung
Der Vertragspartner erklärt seine Zustimmung, dass novolytics®, die für den Auftraggeber erbrachten Leistung bei Bedarf als Referenz auf Ihrer Website bzw. auf Social Media Plattformen publizieren darf. Der Vertragspartner kann der Veröffentlichung bei Beginn des Vertrages widersprechen.

Datensicherung
Der Vertragspartner erklärt sich bereit, keinerlei Ansprüche von Dritten bezüglich der übermittelten Daten gegen novolytics® gelten zu machen. Der Kunde ist bei Übermittlung der Daten an novolytics® verpflichtet eine Sicherheitskopie anzufertigen. Eine Datensicherung in bestimmten Abständen durch novolytics® ist kostenpflichtig und bedarf eines schriftlichen Vertrages.

Wirksamkeit
Sind einzelne Vereinbarungen des Vertragspartners mit novolytics® unwirksam, bestehen alle anderen Vereinbarungen weiterhin. Besteht Unwirksamkeit, ist die Formulierung durch eine wirksame Formulierung anhand des Zwecks zu ersetzen.

Kündigungsrecht
Der Vertrag ist lediglich gemäß § 314 Abs. 1 BGB unter Verwendung der Textform im Sinne des § 126b BGB aus wichtigem Grund kündbar. Novolytics® ist zudem bei fehlender zuvor vereinbarter Mitarbeit des Vertragspartners, bei Nichtbringen der Vergütung trotz Mahnung oder bei fehlender Herausgabe der für die Leistung notwendigen Ausgangsmaterials zur Kündigung berechtigt.

Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Deggendorf.

Stand: 31.08.17